Schlagwort-Archive: Nuovo Record

Zu verkaufen: Salami Campagnolo

Original Salami-Schaltwerk von Campagnolo Type „Nuovo Record“ – leider ist das Haltbarkeitsdatum bereits abgelaufen.

In der Orginalverpackung. Nachgewogen, das Schaltwerk ist wesentlich schwerer als die angegebenen 120 Gramm Einwaage! Traditionell hergestellt in der Fleischerei von Tullio in Vicenza/Italien und anschliessend verwurstelt und versalamisiert von einem unbekannten Metzger der Landstrasse. Fettarm. Fast vollständig. Leider sind einzelne Salamischeiben verbogen oder entzweigerissen.

Eignet sich hervorragend zum Basteln neuer Salamis im Kreis der Lieben.

Verkaufspreis 15 Euro inklusive Versand.
Bei exzellenter Begründung warum man das unbedingt haben muss auch für 10 Euro abzugeben. Muß aber wirklich gut sein.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2012, Bits&Pieces, Mob

34: Campa Nuovo Record

Besteht aus 34 Teilen von 1973

Also, nach meiner Zählung. Vor ein paar Wochen habe ich in einem akuten Anfall von Kaufrauschitis, ein defektes Campagnolo Nuovo Record Schaltwerk von 1973 gekauft. Der Verkäufer hat übrigens nicht übertrieben, es war richtig schön defekt und jenseits jeglicher Reparaturmöglichkeit. Jetzt habe ich hier einen Haufen … Teile. Im wesentlichen Nutzlos.

Abgesehen davon, daß auf dem Teil Campagnolo draufsteht, muß es wirklich teuer und mies gewesen sein. Es kam zu einer Zeit auf den Markt, als gerade Räder in den USA wie verrückt gekauft wurden und die Europäischen Hersteller wie Campagnolo, Huret und Simplex nicht genug Kapazität hatten, um die Nachfrage in den USA zu befriedigen. Das gab Firmen wie Shimano und Suntour die Möglichkeit auf den europäischen und dem amerikanischen Markt zu verkaufen. Und die hatten auch noch die technischen besseren Produkte, allen voran Suntour die ein Patent auf das schräge Parallelogramm am Schaltwerk hatten. Dabei zieht das Schaltwerk beim schalten von „außen“ nach „innen“ weiter auf, so dass der Abstand zwischen Zahnkranz und Schaltwerkröllchen in der Kettenlinie etwa gleich bleibt. Das war bei alten Schaltwerken nicht so, da bewegste sich das Schaltwerk nur horizontal, so dass bei großen Kränzen wenig und bei kleinen viel Abstand war. Diese schalteten dann auch nicht gut.

 Die Nuovo Record schaltete schlecht und war auch noch vier Mal so teuer wie eine technische bessere Shimano oder Suntour Schaltung.

Ich weiß nicht, was mit meiner Nuovo Record Schaltung passiert ist, aber ich würde einmal vermuten, das diese an einem nicht abreißbaren Schaltauge verbaut war und dass dann die Kette im Laufrad verklemmt wurde. Wieder vermutlich weil die Begrenzungsschrauben nicht gut eingestellt waren, so das die Kette entweder zwischen dem großen Ritzel und den Speichen oder zwischen dem kleinen Ritzel und dem Rahmen eingeklemmt wurde. Ist mir auch schon öfters passiert was dann im Regelfall damit endete, dass das Schaltauge abriß. Das Schaltwerk war dann noch OK. Ist aber das Schaltauge in den Rahmen integriert und kann nicht abreissen, dann zieht es das Schaltwerk in die Speichen, wo es dann eine Anzahl von häßlichen Geräuschen gibt. Das macht jede Menge Ärger und kostet je nachdem ne Menge Geld.

Baut man das Schaltwerk aber auseinander und legt die Teile auf ein farbiges Blatt Papier, dann sieht das recht gut aus.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter 2012, Bits&Pieces, Mob