Schlagwort-Archive: Ofmega

April Sales: New in Box

DSCF2344

Vor drei bis vier Jahren befand ich mich in einer sehr gierigen Sammelphase schöner alter Komponeten. Davon zeugten zwei Satz Spinergy Rev X Laufradsätze, zwei Paar Deltabremsen, eine komplette Sammlung aller Camapgnolo Monoplaner Bremsen Varianten und diverses mehr. Heute stelle ich fest, dass ich das nie in meinem Leben verbauen werde. Zu viel Respekt, zu viel Angst vor dem Vorgang des Ent-NOS-sens, zu wenig Funktionalität (für den Wert).

Das Leben ist zu kurz, um es sich mit allerlei unnützem Zeug zuzubauen. Also habe ich mich ans aufräumen gemacht. In Bezug auf Kleidung habe ich da eine gute Methode gefunden. Wir haben vermutlich alle in unserem Schrank Klamotten liegen oder hängen, die wir einmal unheimlich gerne getragen haben, aber jetzt sind sie kaputt, abgenutzt, zu klein oder zu groß, haben hässliche Flecken von japanischer Nudelsuppe oder sonstige Mäkel. Trotzdem fällt es uns schwer uns davon zu trennen – irgendwie möchten wir sie noch behalten, ähnlich wie Erinnerungen die wir nicht aufgeben wollen oder Fotos die wir nicht wegschmeißen. Ich mache das seit einiger Zeit so, dass ich mir ein Stück aus dem Stoff herausschneide und in ein Album klebe. So bleiben die Erinnerungen und der Kleiderschrank bleibt übersichtlich. Ich schaue nie in das Album, ehrlich gesagt, aber ich weiß das es da ist und das reicht mir.

Mit Radkomponenten geht das nicht so einfach. Also weg damit, vielleicht hat hier jemand weniger Respekt, weniger Angst, andere Träume oder ist einfach in der gleichen gierigen Sammelphase wie ich. Im folgenden die Kisten der Kiste, also neue, nicht verbaute Komponenten die ich gerne verkaufen möchte.

Shimano 600 Tricolore Sattelstütze

26,6 mm Durchmesser
Aero Type, mit Einstellschraube für die Neigung
Modell SP-6400
Herstellercode PB = Februar 1991

In Originalverpackung, nie verbaut, Zustand wie neu
VP Euro 65 plus Versand

DSCF2327

DSCF2328

DSCF2329

DSCF2330

DSCF2331

DSCF2332

DSCF2333

Shimano Dura Ace Sattelstütze

Modell SP-7200
Durchmesser 27,2 mm
Schwarz geflutet
Herstellungscode EG = May 1980

Zustand sehr gut. war nur einmal verbaut in einem Ausstellungsrad. Hat davon leichte Kratzer auf der Rückseite im Klemmbereich und eine Linie entlang der Kontour des Sitzrohres. Kann m.E. aber poliert werden. Im oberen Breich Top.
VB Euro 65 plus Versand

DSCF2347

DSCF2348

DSCF2349

DSCF2350

DSCF2351

Umwerfer Shimano 105SC

Modell FD 1055
Herstellungscode OL = Dezember 1990
Anlötbefestigung
Original für 7-fach, 3/32 Kette und maximal 14Z Differenz
Leading Action, Pantograph Mechanism, Compact Design, Narrow Chain Compatible – steht auf der Packung
VB Euro 20 plus Versand

DSCF2352

DSCF2353

DSCF2354

DSCF2355

DSCF2356

Zahnkranz Shimano Dura Ace

Model FA-110
6-fach
Abstufung 13 14 15 16 18 20
ISO Aufnahme
Herstellungscode DF = Juni 1979

In der Originalbox, aber bereits gefahren. Trotzdem sehr guter Zustand.

VB Euro 25 plus Versand

DSCF2338

DSCF2339

DSCF2340

DSCF2341

Zahnkranz Suntour 8.8.8

Modell PT-5000 Perfect
5-fach
Abstufung 17 18 19 20 21
ISO Aufnahme
Herstellungscode ZA = Januar 1983

Neu, in Originalverpackung, niemals ausgepackt.

VB Euro 25 plus Versand

DSCF2334

DSCF2335

DSCF2336

DSCF2337

Ofmega MTB Nabensatz

Das heutige Pièce de résistance. Originalverpackter, niemals benutzter Nabensatz von Ofmega für Mountainbikes? Der Typ heißt laut Packung auf jeden Fall „Mountain“. Na ja, was bedeutet das schon, wenn ein andere Typ „OMG“ heißt?

36 Loch
Einbaubreite 100 mm vorne,126 mm hinten
ISO Kranzaufnahme für 5-fach Kränze
Vollachse, mit M15 Muttern

Original verpackt, niemals verbaut. Zustand wie neu. Allerdings sollte ich dazu schreiben, dass die auch in blitzblank neu nicht gerade eine supertolle Verarbeitungsqualität haben. Was soll’s. Ein Monument italienischer Industriegeschichte.

VB Euro 50 plus Versand

DSCF2342

DSCF2343

DSCF2344

DSCF2345

DSCF2346

Erst mal Schluss für heute.

2 Kommentare

Eingeordnet unter 2016, Mob, Sales

Garage Sales.

Heute im Keller die Kiste mit den Umwerfern auf den Kopf gestellt und dann alles bei Ebay rein was ich nun wirklich nicht mehr verbauen will. Ofmega Mistral Umwerfer? Weg damit! Dura Ace Hinterrad? Ab in die Bucht! Elektronisches Kinertagebuch? OK, auch.

Alles, alles, alles hier.

of2

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2013, Bits&Pieces, Mob

Torpedo Deutschland Racing III [RH60 c-c]zu verkaufen

1303 Doitsu Gyorai 12

SOLD

Natürlich kann man seine Zeit damit vertrödeln, teure Stahlrahmen bei Ebay zu kaufen, dann die Epochengerechten passenden teuren Komponenten mühsam zusammenzusuchen und sich damit ein schönes, teures und richtig gut aussehendes Rad zu bauen. Da aber Ende März dann immer noch Schnee vor der Haustür liegt und man dann unmöglich mit dem Teil fahren kann, muss man warten bis Winter, Regenzeit, Scheißwetter, furchtbarer Sommer, nasskalte Herbsttage etc. vorbei sind, bevor das gute Stück auf die Straße darf. Also eigentlich nie.

1303 Doitsu Gyorai 15

Alternativ bietet sich die Möglichkeit seine Zeit damit zu vertrödeln einen miesen Stahlrahmen zu kaufen, den mit dem was gerade in Keller und Garage noch rumliegt zu „veredeln“, alles was funktionieren muss wie Lenkerband, Reifen, Schläuche, Bremsbeläge und Züge neu zu kaufen  und damit etwas zu bauen, was allgemein als „Schlampe“ bezeichnet wird.  Eine Schlampe ist nicht schlampig gebaut; genau wie das was man unter Männern gemeinhin als Schlampe versteht nicht schlecht aussehen muss. Eine Schlampe ist nicht … wählerisch. Bei ihr darf man auch Campagnolo mit Shimano und Suntour (Puma mit Dior und Superdry) mischen und das Lenkerband von oben nach unten wickeln. Eine Schlampe macht vieles mit und dafür sind wir ihr dankbar. Auch wenn wir uns nicht unbedingt gerne mit ihr zeigen.

1303 Doitsu Gyorai 09

Im Februar schoß ich einen Torpedo Rahmen bei Ebay, solides Columbus Aelle Rohr für 26,8 mm Sattelstützen, Marke Torpedo. Schaut man sich die Lackierung an, liegt die Vermutung nahe, dass es sich um eine deutsche Firma handelt, das Columbus Aelle Rohr läßt auf eine italienische Fertigung schliessen – oder vielleicht auch nicht denn das Innenlager ist BSA Standard und 68mm lang. Über die Marke Torpedo habe ich nichts herausfinden können; er Aufkleber sieht auch wie nachträglich drangepappt aus, ich würde einmal auf eine Händlermarke schliessen.

Der Rahmen selber (Rahmen Nummer 89 K 0403) ist sehr Neunziger, mit Anlötösen auf dem Oberrohr für den hinteren Bremszug der komplett offen verläuft, Schaltsockel am Unterrohr, Schaltzugführung unter dem Tretlager, Adapter für Anlötumwerfer und Bremsaufnahme für Inneninbusschrauben. Die hinteren Ausfallenden haben Stellschrauben, sind aber sonst nicht zu identifizieren.

Ich arbeite gern mit dieser Art von Rahmen, denn es ist relativ einfach qualitativ gute, billige und technisch funktionierende Teile dafür zu bekommen. An Siebziger Jahre Rahmen zum Beispiel, passen oft moderne Dual Pivot Bremsen vorne nicht dran, weil der Befestigungsbolzen zu kurz ist, um diesen mit einer Schraube hinter der Gabel zu schliessen. Es gibt zwar eine Lösung, aber das ist aufwändig und Geld und frickelig.

Ich musste den Rahmen bei dem Vorbesitzer in Ratingen abholen, bekam aber auch eine schöne SR Sattelstütze und eine Luftpumpe dazu. Die Lackierung ist wirklich sehr … deutsch. Also in Israel würde ich mit dem Teil nicht am Strand fahren wollen. Da eine Menge japanisches Zeuch an das Rad kommen sollten, wurde das Projekt

ドイツ魚雷Racing III 

getauft. 

ドイツ wird „doitsu“ ausgesprochen und bedeutet Deutschland; 魚雷 bedeutet „Torpedo“, wird „gyorai“ ausgesprochen und besteht aus einem Zeichen für Fisch und einem für Donner, ist also äußerst Gewaltpoetisch. Ganz korrekt wäre eigentlich 魚形水雷 (Fisch – Form – Wasser – Donner : Gyokei Suirai). Ich mag Torpedos im Zusammenhang mit Rädern; mein erstes Rad überhaupt hatte eine Sachs Torpedo Dreigangschaltung; es machte unglaublich viel Spaß zu versuchen den Freilauf zu treffen. 

Ich fing dann in meinem Keller an zu kramen und zu basteln. Vorbau und Lenker waren schnell gefunden, auch ein Paar recht gut erhaltenes Shimano RSX Bremsgriffe hatte ich mal „zur Sicherheit“ gekauft. Später bekam ich dazu auch noch die passenden Bremsen, so wurde die Bremsgruppe komplett Shimano. RSX war in den Neunzigern das, was heute Tiagra ist, also in der Shimano Hierarchie unterhalb der 105er Gruppe. Aber immerhin schon mit STI Hebeln. Die Bremsen packen richtig gut.

1303 Doitsu Gyorai 02

Für Antrieb und Schaltung hatte ich auch noch ein ganz besonderes Schätzchen in meinem Keller: eine Zusammenstellung wunderschönster und seltenster Ofmega Komponenten: Wo darf ich anfangen .. vielleicht ganz hinten mit dem Besten? Das Schaltwerk ein Ofmega Master, das kommt aus der Zeit als Ofmega nicht mehr der irrsinnig tollen Idee anhing alles aus Plastik in Modefarben zu fertigen.  

1303 Doitsu Gyorai 06

Geschmeidig wickelt sich die Wippermann 1/2 x 3/32er Kette um die Schaltwerkrädchen und landet dann hart und plötzlich auf der Ofmega Kurbel. Ofmega hat ja mit der Mistral eine der schönsten Kurbeln überhaupt gebaut, als Sie damit fertig waren haben sie diese Kurbel hier geformt. Die hat leider noch nicht mal Standard-Kettenblattschrauben, das Gewinde ist im kleinen Kettenblatt eingelassen, ähnlich wie zum Beispiel bei einer Thun Coronado. Schnell will die Kette diese Kurbel wieder verlassen; gelenkt wird sie dabei eigentlich von einem Ofmega Mistral Umwerfer. Also eigentlich.  Da am Rahmen aber ein Adapter dran ist habe ich dann doch einen Suntour Blase, Verzeihung Blaze verbaut. Die Ofmega Dinger sind so selten, das sie noch nicht einmal bei Velobase eingetragen sind. Ich habe dummerweise zwei davon und bin gerne bereit einen mit dem kompletten Rad mitzugeben, damit man sich das Teil Gruppenrein zusammenbauen kann. Ich muß aber warnen, der Umwerferkörper besteht aus Plastik und das sieht nicht sehr solider aus. Die Verstellschrauben die da rein gedreht werden sind auch keine normalen Metallschrauben sondern haben eher ein Gewinde wie Holzschrauben, vermutlich damit sie so im Plastik besser halten. Ist wirklich gruselig.

1303 Doitsu Gyorai 07

Und wer denkt und lenkt den ganzen Antrieb? Richtig, zwei wunderschöne komplett Plastik Schalthebel aus der Mistral Gruppe, gab es ja auch von Modolo; in wunderschönem SKY blau. Auch hier bin ich gerne bereit die Original Ofmega Schrauben dazu beizusteuern, möchte man allerdings Rad fahren so empfiehlt sich die jetzige Lösung.

1303 Doitsu Gyorai 05

Es war ein Drama, bis ich die Ofmega Kurbel endlich montiert: Die Ofmega Kurbel hat eine italienische Vierkantaufnahme,  aber alle BSA Innenlager die ich habe sind für JIS Vierkant ausgelegt. Zudem ist der Ofmega Vierkant auch noch gut ausgeleiert, bei der Montage jedenfalls bewegt sich die Kurbel ca. 1 cm weiter Richtung Rahmen als dies ein JIS Vierkant tun würde. Ich hatte zunächst ein 107 mm Miche Lager verbaut, da war die Kurbel quasi auf der linken Seite. Dann probierte ich ein neueres 115 mm Lager, aber auch da verbiss sich das Kettenblatt noch schön in der Kettenstrebe. Also habe ich mit ein 122,5 mm Shimano Lager bestellt, normalerweise wird so etwas bei Dreifachkettenblättern vorne verbaut – das passte dann so gerade.

Bei dem Sattel fiel die Wahl auf einen BLB Fly in … gelb. Na ja, passt gut zu den blauen Schalthebeln, dachte ich mir so. Als ich den Sattel gekauft hatte, dachte ich wirklich der wäre gelb und würde gut zu meinem Vetta passen …. aber das konnte ich mir schon beim auspacken abschminken. Das gelb ist irgendwie wie … Radioaktivität? Aber zu Torpedo Deutschland passt das gut.

1303 Doitsu Gyorai 03

1303 Doitsu Gyorai 10

So, jetzt noch die Laufräder, da habe ich lange gesucht, bis ich etwas günstiges gefunden habe. Shimano RSX Naben (passt!) mit Campagnolo Lambda Felgen die den vergilbten Ofmega-Italo Flair unterstützen mit einer siebenfach Uniglide Kassette. Das war der zweitbilligste Laufradsatz, den ich jemals gekauft habe. Reifen und Schläuche konnte ich gleich wegschmeissen und die nächsten Tage und Nächste verbrachte ich dann damit die Dinger sauber zu machen und zu zentrieren. Man ärgert sich über die ganze Arbeit für so einen Billigsatz wenn man bedenkt, dass es bereits einen sehr ordentlichen brandneuen Shimanosatz für unter 100 Euro gibt. Mit viel Mühe und viel Angst das irgendetwas kaputt geht und die ganze Mühe umsonst war habe ich die Dinger zentriert bekommen. Lief aber immer noch mies. Dann habe ich die Lager auseinandergenommen, gesäubert und die alten Kugeln durch neue von Kugeljupp ersetzt, die ich mir vor langer Zeit mal gekauft hatte, weil ich mich immer geärgert habe, wenn ich beim Auseinanderbauen mal wieder eine verloren hatte. Jetzt machten die wenigstens keine Geräusche mehr.

So, und heute war dann endlich alles zusammengebaut und ich konnte die erste Probefahrt durch die Kälte machen. Aber Schlampen sind da nicht so zimperlich. Ist jetzt die Erwartungshaltung, nach dem ganzen Gezicke und Gemosere, dass das Rad sich echt beschissen fährt? Natürlich ist es nicht so, und das meine ich ehrlich. es fährt sich wunderbar leicht und locker, lässt sich gut beschleunigen und mit den beiden Dual Pivot Bremsen auch gut abbremsen. Im Wiegetritt die Berge in Bremen hochzufahren (oder die Autobahn- und Schnellstraßenüberführungen)  funktioniert ganz hervorragend. Hier und dort noch ein bißchen rumfiddeln und adjustieren, aber ich muß sagen ich war wirklich zufrieden. OK, ein Torpedo ist kein Pinarello oder Masi, aber es fährt sich locker und vor allem immer und überall.

Ich werde das jetzt erst einmal fahren bis der Winter vorbei ist, es aber auch gleichzeitig zum Verkauf anbieten. Sollte jemand noch nicht abgeschreckt sein: Ich stelle mir so etwa 345,67 Euro Verhandlunsbasis war. Auf die Nachkommastellen kommt es mir nicht an.

1303 Doitsu Gyorai 16

Ach so ja: Ui, ist das teuer, werden jetzt viele sagen, die sich mit dem Aufbauen von Rennrädern beschäftigen. Für den Preis bekomme ich doch schon ein (bitte passendes auswählen): Dancelli, Viner, Olmo, Enik, Titan etc. Ja ich weiß, für Menschen die schrauben ist das nix. Ist alles fertig, muß nichts mehr gemacht werden, einfach warten bis der Frühling kommt und losfahren.  Aber ich finde, auch wenn es komplette alte Räder zum wiederaufbauen recht günstig gibt, so ist doch das Aufbauen selber teuer. Ein normaler Aufbau verschlingt bei mir immer 400 bis 600 Euro Materialkosten, darunter wird es einfach sehr schwierig etwas qualitativ gutes zu bauen. Reifen plus Schläuche plus Felgenband – da sind schon fast 50 Euro weg. Und so läppert sich das zusammen.

Mein Angebot ist eher für die, die keine Ahnung haben. Nicht weil ich die „betrügen“ möchte. Nein, aber wenn ich was verkaufe dann ist auch immer die Serviceleistung drin alles genau einzustellen, mich auch nach dem Verkauf um alles zu kümmern was anfällt und Tips für den weiteren Aufbau zu geben und durchzuführen.

1303 Doitsu Gyorai 08

 SPECS 

(folgen später)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2013, Meine Räder, Mob, Radprojekte

Ofmega Mistral Kurbel

via Finland

8476309309_affb63bdd3_c (1)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2013, Bits&Pieces, Mob

Cannondale Vierhundertvierundachtzig Gramm

Gesehen auf Bike Radar, der neuste Kurbelset von Cannondale, irrsinnig teuer, irrsinnig leicht.

2013 Cannondale SiSL2 Hollowgram 484g lightweight crankset with one piece spider and chainrings for SuperSix EVO road bikes

Soweit also nichts neues. Es gibt allerdings zwei Dinge, ich ich hier interessant finde:

  1. Das Ding ist aus Aluminium und nicht aus Carbon.
  2. Warum sehen diese Kurbeln nach all den Jahren des optimieren und leichter machen letztendlich doch wieder aus wie Wagenräder aus dem 18. Jahrhundert? Man vergleiche mit der Ofmega Mistral, die dagegen wie ein Bote aus der Zukunft wirkt. Und aus den Achtzigern stammt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2012, Bits&Pieces, Mob, Sex. Lies & Vids