Summer’s almost gone

Am Wochenende dann die wirklich letzte Ausfahrt in den Süden, allerdings schon in lang-lang. 

Über die Tage sah ich mir die Doors Dokumentation „When you’re strange“ an, stellte für mich fest, dass ich Jim Morrisson im wesentlichen unsympathisch finde, die Musik zu süß, aber doch klebrig genug, um viele Melodien im Kopf bleiben zu lassen. Und so sang ich auf dem Weg zur Arbeit seit langer Zeit wieder „The crystal ship“, „Break on through to the other side“ und „Summer’s almost gone“. Das allgemeine Gefühl von Nostalgie, dass die herbstliche Stimmung vor der Tür so trefflich verstärkt, verführte mich dann dazu auf dem Rad in den Süden zu fahren und dabei meine neu erworbene Sonnenbrille zu tragen.

Ein schickes Teil, von dem er nur 87 Exemplare gibt, die von einem Radfreund in einem größeren Forum seit einigen Wochen verkauft wurden. Zuerst wollte ich nicht so richtig zuschnappen, aber nachdem die doch weggingen wie geschnitten Brot (oder Campa Delta Bremsen für €29,95 das Paar) und ich das Gefühl bekam, dass ich nie richtig dazu gehören würde, wenn ich mir jetzt nicht eine kaufen würde, schlug ich zu. Da die Brillen direkt aus Amerika kommen, wo sie in Zeiten des kalten Krieges in geheimen Labors des US amerikanischen Militärs entwickelt wurden, dauerte es auch nur fast einen Monat bis meine endlich auf dem Küchentisch zuhause lag. Da war der Sommer bereits zu Ende.

Das Wetter war gut, aber ich kam nicht so richtig auf Touren. Hatte ziemliche Zahnschmerzen die nicht weggingen und eigentlich ist aus der Saison sowieso die Luft raus: Es gibt keine großen Ziele, auf die noch hin trainiert werden müsste, der Giro Lombardia ist vorbei, Paris-Tours und Tour of Abu Dhabi kann sowieso nicht das letzte Rennen der Saison sein.

tumblr_nvntgqvEzC1qdw1kro1_500

Bei Eißel fuhr ich Richtung Deich und probierte die neue Brille auf Wegen ohne Verkehr aus, zu viel Risiko wollte ich einfach nicht eingehen. Schick sieht sie ja aus. Im Gegensatz zu mir.

1510 Tooth Pain from Outer Space 3

Ich fuhr also los, stellte aber schnell fest, dass diese Brille einen entscheidenden Nachteil hat, der Brillenträger wie mich empfindlich trifft: da ich meine Brille nicht darunter tragen konnte, sah ich nicht allzu viel und fuhr prompt gegen den nächsten Baum. Dabei ging die Brille leider kaputt. Zum Glück ist das alles kein Problem, denn zuhause füllte ich schnell die beigefügte Garantiekarte aus und schickte Brille und Karte zurück nach Kalifornien. In ein paar Wochen werde ich sie sicher wieder haben.

1510 Tooth Pain from Outer Space 5

Dann konnte ich zum Glück wieder meine Brille aufsetzen und mich über Achim, Sagehorn und den Hodenberger Deich wieder auf nach Hause machen. Immer noch mit Zahnschmerzen.

STRAVA

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2015, Bremen, Mob, Touren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s