Schlagwort-Archive: Scheibenbremse

Campagnolo Scheibenbremsen

Campagnolo, im letzten Jahrtausend oft an der vordersten Front, wenn es um neue technische Entwicklung ging, jetzt ziemlich hinterher. 11-Speed? Gibt es jetzt. Elektronische Schaltung? Ja, auch. Scheibenbremsen? Ja klar, schon 2015.

Campagnolo developing hydraulic road bike disc brakes for 2016

Photomontage, es gibt noch nichts zum vorzeigen. Aber wenn, dann wird das alles schwarz und aus Carbon, da würde ich drauf wetten.

via Bike Rumour.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2013, Bits&Pieces, Mob

Rennräder mit Scheibenbremsen

The stealthy disc equipped equilibrium: the stealthy disc equipped equilibrium

Vor einiger Zeit sah ich auf dem Web das 2014er Angebot von Genesis Cycling. Räder von denen könnte ich mir nie kaufen, da der Name „Genesis“ so für ziemlich alles steht, gegen das ich mich als junger Punk in den Siebzigern/Achtzigern aufgelehnt habe. Wenn ich irgendwo „Genesis“ lese, dann denke ich zunächst und sofort an „Carpet Crawler“ und dann an Angela Cremer. Na ja, lassen wir das. Das Gefühl ist so, als wenn man sich den ganzen Tag von Twix Riegeln ernährt hat. Dem Körper ist nach Leberwurst und Sardellen und so muss erst mal eine Prise härteres her.

Danach geht dann auch wieder so was.

Das entspricht einem salzigem Twix in etwa. Egel, auch wenn ich mir keines dieser Genesisräder jemals kaufen würde – die Idee von Scheibenbremsen an Rennrädern finde ich doch irgendwie interessant …..

The di2 driven day-one alfine: the di2 driven day-one alfine

Bold in face colours, better spec and a big price cut for the vapour disc: bold in face colours, better spec and a big price cut for the vapour disc

The 853 steel cross frame the fugio: the 853 steel cross frame the fugio

The hack 1’s vivid orange details have a look of mclaren about them: the hack 1’s vivid orange details have a look of mclaren about them

alles via Bike Radar bis hier.

… und so habe ich einmal gegoogelt was es denn ales gibt:

Roadbike Review

New from Gaulzetti Cicle is the Cabrón cyclocross race bike, TIG-welded with the same Dedacciai 7000-series aluminum tubing as the road-going Corsa but with adjusted geometry and disc brakes front and rear

Bike Radar NAHBS13

Noch interessanter ist die Kombination mit Shimano Alfine Di2. Das System ist nun auf dem Markt (11 Gänge), allerdings ist der Preis noch jeseits von gut und böse.

Alfine-Di2.jpg

Cool Hunting

Norco Indie Drop Alfine Di2 2013 Road Bike

Norco

Day One Alfine 11

Day One

Und jetzt das ganze bitte noch mit Riemenantrieb anstatt Kette.

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2013, Gierige Räder, Mob

Colnago: Die Zukunft der Entschleunigung

Colnago hat nun ein erstes, hochwertiges Rennrad mit Scheibenbremsen vorgestellt.

Die Idee ist ja nun schon etwas länger im Raum. Die UCI hat die Anwendung von Scheibenbremsen bei Cross- rennen erlaubt, also kommt das auf die Verbraucher zunächst einmal in Form von Cross-Renner zu. Cinelli hat ja auch ein ähnliches Konzept vor kurzem entwickelt. Das ist aber nur die Spitze des Eisberges, Ridley und andere haben ja auch bereits nachgezogen.

Und jetzt also auch für Rennräder. Shimano hat dieses Jahr eine „Ultegra Level“ mechanische Scheibenbremse für Rennräder vorgestellt. Diese kann man dann mit STI Hebeln bedienen. Ich vermute einmal daß diese dann auch in einen 130mm Hinterbau passen wird?

Ich bin persönlich ein wenig skeptisch, ob sich Scheibenbremsen an Rennrädern durchsetzen werden weil:

  • Das Gewicht ist einfach höher als Scheibenbremsen, und das entspricht nicht diesem ganzen Carbon Gewicht runter Trend der so propagandiert wird.
  • 11-Speed Kassette, da bleibt hinten einfach wenig Platz zum Einbau für eine Scheibenbremse. Vermutlich müsste dann ein allgemeiner 135mm Standard kommen.
  • Die Räder werden schwerer. Weil die Bremsleistung vorne muss ja über die Speichen und die Felge auf die Straße gebracht werden. Radiale Speichung ist dann vermutlich nicht mehr möglich. Und natürlich muß auch die Gabel verstärkt werden um die Hebelkräfte der Scheibenbremse aufzunehmen. All dies wird zusätzliches Gewicht bringen.

Ich habe Scheibenbremsen an meinem Bad Boy und da finde ich den größten Nachteil, das diese so wartungsintensiv sind. Bei einer Felgenbremse kann ich eigentlich alles selber machen, aber bei einer Scheibenbremse muß ich vor der Technik kapitulieren. Die Scheiben verbiegen sich auch leicht, die Beläge rosten fest, die Dinger schleifen, all das ist vielleicht auch nur spezifisch für mein Rad, aber es nervt. Vermutlich wird das technisch irgendwann in den Griff bekommen zu sein.

Photos via Italian Cycling Journalvvvvvvvvvvvvvvvvvvvv

 

2 Kommentare

Eingeordnet unter 2012, Bad Boy, Bits&Pieces, Mob