Schlagwort-Archive: Concorde

Sales: Concorde Twin

Vor einiger Zeit hatte ich über einen Dritten zwei neue, pinke Concorde Classic Rahmen aus Belgien in die Hände bekommen.

Die standen dann lange, lange bei mir, weil die Idee war diese als Paar (RH58 und RH56) aufzubauen – aber dann gingen mir auch die Ideen aus. Das erste, kleinere Concorde Cyclone ist im November fertig geworden. Es ist im wesentlichen mit Suntour Cyclone Komponenten ausgerüstet. Gestern hatte ich dann auch das zweite Concorde Twin soweit und habe ein paar Photos gemacht. Diesmal ist der Mischmasch aus Teilen etwas unorthodoxer, passt funktional und vom Design.

1312 Concorde Twin 01

Die Laufräder sind von Weco, hinten und vorne radial gespeicht. Hatte ich auch noch nicht.

1312 Concorde Twin 02

Die komplette Bremsengruppe ist eine CLB Omega NOS. Die wird eigentlich umkehrt montiert, will sagen, die Achsschraube kommt durch den Steg des Rahmens, die Mutter sitzt in der Bremse.

1312 Concorde Twin 03

Sakae Ringyo SR Royal Kurbel. Viel schwarz und viele Löcher = schön.

1312 Concorde Twin 04

1312 Concorde Twin 05Ach so, Modolo oder Ofmega Schalthebel. Genau, die aus Plastik die es in mehreren Farben gab. Pink wäre natürlich noch schöner, soll aber extrem selten sein.

Das Wetter in Bremen ist so mies, dass eine Probefahrt derzeit gar nicht in Frage kommt. Warten auf bessere Zeiten. Wenn jemand Interesse hat die Räder als Paar zu kaufen, bitte melden.

Interessiert? 650€ VHB

cc twin

2 Kommentare

Eingeordnet unter 2013, Concorde Twin, Mob, Sales

Sales: 3C: Concorde Classic Cyclone

Manche Ideen müssen lange reifen.

Letztes Jahr bin ich über einen belgischen Radhändler an zwei identische, niemals aufgebaute Concorder Classic Rahmen aus den Achtzigern in Pink/Violett gekommen. An den Rahmen waren noch die Original Verkaufsetiketten und Plomben und der einzige Unterschied zwischen den beiden bestand darin, dass der eine eine Rahmenhöhe von 56cm und der andere eine von 58cm hatte.

Zwei identische alte Rahmen zu haben ist selten und mir fiel eine alte Regel beim Kauf von chinesischem Porzelan wieder ein; nämlich dass ein Paar identischer Vasen immer mehr wert ist, als zwei einzelne Stücke. Im folgenden dachte ich darin die Rahmen neu aufzubauen, aber wie? Eine Idee war zwei Räder für ein Pärchen zu bauen, aber Frauen für 56er Rahmen sind selten und wenn, dann braucht der Mann oft nicht gerade einen 58er dazu. Eine andere Idee war, einen Rahmen Epochengerecht mit Komponenten aus den Achtzigern zu bauen und den anderen als Hipster Teil mit allem möglichen zu bestücken. Ich mag die Idee, weiß aber nichts mit dem Ergebnis anzufangen. Ich stelle dann den ersten Rahmen (58er) in die Ecke, weil ich den vielleicht für mich irgendwie benützen könnte und machte mich daran den 56er aufzubauen: Da der Rahmen an sich schon sehr viel Strahlkraft besitzt, kann da ja nichts anderes dran als schwarze Komponenten. Und da ich gerade in meiner „Suntour ist toll“ Phase war, plante ich den Rahmen komplett mit Suntour Cyclone aufzubauen. Das Ergebnis ist diese Woche fertig geworden.

1309 Concorde Classic Cyclone 02

Tatsächlich sind die meisten Komponenten aus der Suntour Cyclone Gruppe, allerdings aus verschiedenen Serien und Zeiten.

1309 Concorde Classic Cyclone 14

Bremshebel, vermutlich die 7200er.

1309 Concorde Classic Cyclone 13

Bremsen, Suntour Cyclone 7100.

1309 Concorde Classic Cyclone 12

Schalthebel: Sprint, Cyclone und Superbe sehen für mich gleich aus. Das Weichplastik am Hebel greift sich angenehm.

1309 Concorde Classic Cyclone 09

Kurbel Cyclone 7000, hergestellt von Sugino; obwohl die Kettenblätter sind zwar von Sutour sehen aber etwas anders aus. Würde gerne schwarze Kettenblätter daran sehen, passt besser zum Gesamteindruck. Pedale sind ebenfalls aus der Cyclone Reihe. Das sind natürlich Hakenpedale, ich finde aber, dass man diese ganz hervorragend mit normalen Schuhen fahren kann so wie sie sind.

Umwerfer aus der Cyclone 7000 Serie.

1309 Concorde Classic Cyclone 18

Umwerfer ebenso Cyclone 7000. Eigentlich Accushift. Die Rasterung habe ich aber bei den Schalthebeln ausgesetzt. Billige schwarze Kett von KMC.

Der Rest ist dann vorzugsweise schwarz: Mavic Felgen mit Shimano 600 Naben für Schlauchreifen. Die modernen Continental Sprinter passen wegen ihrer Schwärze gut zu demRad. Vorne kommta uch noch einer drauf, wenn der eher klassische Vittoria durch ist – da der Ventilkern bei dem nicht entfernt werden kann, dürfte das recht schnell der Fall sein.

Sattelstütze, irgendetwas in 26,8 mm passend für einen Columbus Aelle Rahmen mit einem Selle Italia Flite drauf. die klassischen Sättel habe ich so langsam durch: Concor, Turbo, Rolls, Regal, Turbomatic 2 .. es wurde Zeit für einen Flite, wenn es denn kein Brooks werden soll.

1309 Concorde Classic Cyclone 19

Der Vobau ist ein schlichter Kalloy in schwarz und der Lenker ein ebenso schlichter Taiwan Lenker in schwarz. Ich wollte unbedingt Lenker und Vorbau in Schwarz; leider ist es sehr schwer einen klassischen Rennlenker in dieser Farbe zu bekommen. Ein ITM Europa oder ein Modolo hätten zwar von der Zeit her gepasst, sind aber auch „anatomisch“ geformt und so kann man gleich einen modernen vebauen.

1309 Concorde Classic Cyclone 03

Die silbern-glänzenden Bremshüllen sind auf den ersten Blick vielleicht unpassend, aber wie das so ist: schwarze hatte ich eine mehr, ich wollte dass das Rad fertig wird  und wenn es erst einmal fertig ist, dann sieht es auch gut aus.

1309 Concorde Classic Cyclone 11

Das Ergebnis sieht gut aus und fährt sich auch gut – ist mir aber zu klein. Das macht aber nichts, da ich ja noch den 58er Rahmen zum Aufbau habe und mir immer noch gut überlegen kann, was ich an dem dann anders mache.

1309 Concorde Classic Cyclone 171309 Concorde Classic Cyclone 15

Modernes, gekapseltes Patronentretlager. Zugführer unter die Achse geklebt, da keine vernünftge Bohrung zur Befestigung vorhanden war. Ach so und noch was: wenn ich diesen Concorde Schriftzug sehe, dann muss ich irgendwie an die ZACK Comics aus den Siebzigern denken:

Interessiert? VHB 750€

Ein Kommentar

Eingeordnet unter 2013, Concorde Classic Cyclone, Mob, Sales

Zwillinge

Vor ein paar Wochen habe ich mir einen sehr, sehr trendigen Achtziger/Neunziger Concorde Rahmen gekauft ohne einen richtigen Plan zu haben, was ich genau daraus bauen wollte. Aber ich hatte mich wohl in all die Yogurettenfarbenen Räder die immer wieder im Web auftauchen verliebt.

Dann tat sich auf einmal eine phantastische Möglichkeit auf, die ich auch sofort ergriff:

Zwei pinke, niemals aufgebaute Concordes in Rahmengröße 56 und 59 cm. Wenn ich etwas kleiner und meine Frau einen halben Meter größer wäre, dann wäre es das ideale Radpaar für uns beide. Ach ja, meine Frau müsste auch noch Radfahren können und vor allem mögen. Ganz am Anfang unserer Beziehung, 1991 in Tokyo hat Sie sich mal auf das rad meines Freundes Jürgen gesetzt und wir sind zusammen zu eine Party gefahren. Jürgen ist aber etwa 1,80 groß und meine Frau eben nicht. Weil sie nicht mit den Füßen auf den Boden kam, musste ich vorfahren und dann vom Rad springen und ihr Rad halten wenn sie stoppen wollte. Das klappte auch ganz gut, aber als sie in einer Kurve geradeaus fuhr und voll in eine Garage rein, da konnte selbst ich nicht mehr helfen.

Jedenfalls fährt sie so gut wie kein Rad mehr. Dabei hat sie eigentlich ein schickes Panasonic E-bike mit riesigem Korb vorne dran.

Also, gibt es hie irgendwo ein Paar, ER: Etwa 1,80, SIE etwa mindestens 1,70, die Interesse hätten und Ideen?

2 Kommentare

Eingeordnet unter 2012, Meine Räder, Mob