Plus : + : Knipex Kabelbinderschneider

Es gibt Dinge die nerven eben gerade nur ein wenig, so daß man nicht das dringende Bedürfnis hat diese in Ordnung zu bringen. Obwohl man dies durchaus könnte.

Das beste Beipiel dafür ist „Autoformatierung“ bei MS Word, ein ewiges Ärgernis. Und genau in diese Kategorie fällt auch das abschneiden und entfernen von Kabelbindern. Jahrelang habe ich das mit einer Schere und später dann mit einem Kabelschneider gemacht. Das Ergebnis war meistens häßlich anzusehen und im schlimmsten Fall habe ich eine Menge Kratzer hinterlassen.

Dank einer großzügigen Spende plus zusätzlicher Arbeit konnte ich mir nun endlich einmal hemmungsloses Luxusverschwendungsshopping bei Rose erlauben und besorgte mir einen Knipex Kabelbinderschneider, Cyclus glabelt: Schon wieder Crossbranding.

Die Firma Knipex selber – eine Legende. Jeder Handwerker in Deutschland hat so eine Zange schon enmal in der Hand gehalten. Natürlich kommen hochwertige Metallwerke traditional aus dem bergischen und sauerem Land. Im Falle Knipex, aus Wuppertal, eine Stadt die laut Auskunft meines Vaters nicht existiert: „Wuppertal? Ich kenne keine Stadt die Wuppertal heißt, ich kenne nur die Dörfer Elberfeld, Barmen und Vohwinkel!“ Na ja, all das ist ja auch gerade erst einmal 82 Jahre her, kein Grund so etwas nun zu akzeptieren. Unrecht verjährt nicht. Auch die Eingemeindung des ungeliebten Rheydts in Mönchengladbach 1975 ist noch lange nicht von allen Gladbachern beschlossene Sache.

1980, bei der Einführung der Sommerzeit in Deutschland, weigerte sich mein Vater auch erst einmal für einige Tage die Uhren in unserem Haus umzustellen und erschien absichtlich zu Verabredungen zu Winter- oder Normalzeiten um seinen Widerstand zu bekunden.

Bin ich abgeschweift? Hat hier jemand tatsächlich erwartet einen interesssanten Beitrag zum Thema Kabelbinderschneider zu finden? Ich entschuldige mich bei allen professionellen Kabelbinderschneiderbenutzern.

Auf der Homepape der Knipex, finden sich viele schöne Produkte im rot blauen Design, das sind ja auch die Vereinsfarben des Wuppertaler SVs.  Und da ist sie schon, die supertolle 78 03 125 (legendäre Namensgebung), die im Knipex Sortiment in der Produktgruppe „Schneidennde Zangen“ zu den „Electronic Super Knips“ gehören.

OK, aber hier ist der Unterschied:

Von links nach Rechts. Mit der Haushaltschere abgeschnitten; mit dem Kabelschneider abgeschnitten; und ganz rechts mit der Knipex seziert.

Wow, so etwas schönes hatte ich meinem Leben nicht mehr seit dem Besuch im Hello Kitty Land gesehen. Ich ging sofort in die Garage und bearbeitete alle Kabelbinderenden, die noch häßlich an Rädern unseres Haushaltes heraushingen. Am liebesten häte ich noch ein paar andere Dineg mit Kabelbindern in unserem Haus befestigt um diese abknipsen zu können. Und tatsächlich, genau wie auf der Website beschrieben, ist die Arbeit mit dem Knipex völlig ermüdungsfrei! Nachdem ich fertig war fühlte ich mich, als wenn ich noch zwanzig weitere Kabelbinder hätte abschneiden können.

Dann ging ich zu Tobi, der leicht genervt von seinem neuen Dancelli war, um ihm dieses Wunder der Abknipstechnik vorzuführen.

Was für ein schöner Tag.

Dreimal Plus.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter +/-, 2012, Mob

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s