Tagesarchiv: 13. Januar 2013

Jrossen: Also Crossen mit Jott

Jörg war so nett sich der widerspenstigen Hayes Scheibenbremsen meines Cannondale Bad Boys anzunehmen. Und so verabredeten wir uns bei ihm in Huchting, um im Wald crossen zu gehen. Jörg hat ein sehr schickes Trek MTB mit total dicken Reifen und Kettenblättern vorne so winzig wie Schaltwerkröllchen. Die richtigen großen Kettenblätter sind hinten an der Kassette. Ich bekam sein Trekking Bike, was auch noch Reifen hat die doppelt so dick sind wie das Zeuch, was ich sonst so an meine Rennräder lasse.

Es war der erste Tag sein langer Zeit mit blauem Himmel und die Temperaturen waren dem Winter endlich angemessen. Natürlich gibt es da gewisse Hemmungen vor die Tür zu gehen und so tranken wir erst einmal ein paar Runden Kaffee. Ich hatte sowie keine Lust in den Wald zu fahren, denn ich fahre ja eigentlich nur Rennrad.

1301 Crossen mit Jott 01

Dann fuhren wir aber doch los und machten erst einmal eine längere Pause bei der nächsten Gelegenheit.

1301 Crossen mit Jott 04a

 

Nachdem wir uns gut aufgewärmt und Spaß hatten, fuhren wir wieder nach Hause und tranken noch ein paar Becher Kaffee.

 

 

 

 

 

 

 

Ja, so hätte das alles enden können, aber wir sind doch in den Wald gefahren, und zwar in den Fahrenhorster Wald, denn Jörg hatte schon das Programm des Tages auf seinem Garmin programmiert und wollte mir mal zeigen, wie man richtig „crosst“. Zuerst hatte ich ja alle Trümpfe in der Hand, denn auf dem Weg in den Wald fuhren wir viel über asphaltierte Straßen, wo ein Trekkingrad eben viel schneller läuft als ein MTB. Aber eben doch viel langsamer als ein Rennrad und mir kam das alles vor, als wenn ich durch eine riesige, transparente Masse aus Gelee fahren würden. Im Wald sah das dann aber auch schon wieder anders aus. Wir fahren so richtige sandige und schlammige Wege und krachten mit den Laufrädern durch das dünne Eis, das sich auf Pfützen gebildet hatte. Hey das machte ja doch Spaß, zumal es im Wald auch nicht so klar war wie draußen auf dem freien Feld. Im Gegensatz zum Rennradfahren, gerade hier oben in Norddeutschland, wo ich oft kilometerlang in die selbe Richtung fahre und sehr weit nach vorne sehe, ist es hier so, das ich sehr konzentriert bleiben musste. Beim Rennradfahren driften meine Gedanken manchmal ab in alle möglichen Richtungen, aber im Wald geht das nicht. Da musste ich immer die Wegoberfläche vor mir im Auge haben und gegebenenfalls meine Fahrlinie anpassen. Hier ist mal ein gutes Beispiel:

1301 Crossen mit Jott 02

„OK, Michael, fahr mal hier vor, ich mache dann ein cooles Photo von Dir!“, sagte Jörg

1301 Crossen mit Jott 03

„Okey-Dokey“ antwortete ich und scheiterte noch vor dem Ast über dem Weg.

Das beste aber am crossen durch den Wald ist, dass man durch den ganzen Matsch nicht laufen muß. Wir fuhren noch hier und da (angeblich „nichts technisches“) und nach ca 2:15 Stunden und 50 km landeten wir wieder zuhause bei Jörg. Machte alles Sinn, machte alles Spaß und war doch ganz schön anstrengend.

Am Abend holte ich den weiblichen teil meiner Familie ab, der per Bahn aus Oberstdorf zurück kam. Die Bahn war pünktlich, was eher selten ist. Ich lungerte ein wenig am Ausgang Bürgerweide rum und bekam so mir, dass die Bremen Sixdays am Samstag ausverkauft waren denn ich wurde mehrfach angesprochen, ob ich denn eine Karte hätte.

In der Nacht hatte ich Schüttelfrost und einen Ganzkörpermuskelkrampf. Entweder kam das vom Crossen, oder von der Tüte Salmiaklakritz die ich so ganz nebenbei Abends verputzt hatte.

Egal. Danke an Jörg für die Einführung in das Crossen. Kann auch mit Bad Boy wiederholt werden.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter 2013, Bad Boy, Bremen, Mob, Touren

Kurve

via Prolly

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2013, Mob, Uncategorized

Yoga für Radfahrer

Kommt, wie alle Weisheit, aus dem Osten via FGGT.

Fggt 在cyclodelic 看到這篇很實用的文章,介紹適合我們喜歡騎腳踏車的瑜珈! 在放完長假後與很久沒上腳踏車的,與騎完一段長程的RIDER都非常適合的暖身兼拉筋的幾個動作 !

Aha. Im folgenden wird es aber interessanter:

Although a lengthy ride and blast of fresh air can be just what we need at this time of year, there’s no denying that getting back on the bike after a few weeks of festive fun can be something of a struggle. Thankfully, our guest blogger and yoga teacher, Sally Lovett from Stretching the City is here to share some yoga tips and poses for pain-free pedalling.
1. 站著向前彎曲
這個姿勢延長了後腿筋,輕輕地伸展後腰與背,這可舒緩以及伸展在騎完許多英里後的因為握手把形成的彎腰
駝背的姿勢。

1. Standing forward bend

This pose lengthen out the hamstrings and gently stretches out the lower back, which can get compressed from many miles hunched over the handlebars.
Stand with your feet hip-width apart and with bent knees gently fold over, hinging at the hips. Let your head drop completely, even giving it a gently shake from side to side to release your neck. Let your arms drop and fingertips rest on the floor, or alternatively grab hold of alternate elbows. Take 5 deep breaths, letting the weight of the head draw the upper body closer to the floor with every exhale. If it’s comfortable to do so on your lower back, start to lengthen the backs of the legs, raising the hips up to the ceiling. For an extra release in the lower back, sway gently from side to side with arms outstretched. Roll up super slowly, restacking the spine as you go and come to stand at the front of your mat in ‘mountain pose’.
woman doing stretch exercises
2.蜥蜴弓箭步
這個姿勢可以伸展你的髖部屈肌,大腿內側及股四頭,讓你騎乘時臀部更徵加靈活性和流動性!

2. Lizard lunge

Begin by practicing a few standard ‘runners’ lunges before graduating on to lizard lunge to really increase the flexibility and mobility of the hips. A great all-rounder for cyclist’s tight hips, lizard pose stretches the hip flexors, inner thigh and quadriceps.
Come into a lunge with your right leg forward and bent at 90 degrees so that the right knee is tracking over the ankle. Wiggle your right foot to the right and bring both hands on the inside of your right foot. Take an inhale and as you exhale, bend your elbows slightly and start to lower your shoulders – keeping both shoulders in line with oneanother. If it’s available to you, lower on to your elbows and rest your forearms on the floor. Alternatively, stay up on your hands. Hold for 5 breaths and repeat other side.
parsvottonasna4big
3.蛇式
 這個姿勢可以簡單伸展你的後背,保持脊柱的靈活性和展開你因為騎乘壓縮的前胸肌肉。
3. Cobra
Sustaining the cycling posture of hunching forward over handlebars tightens and compresses the muscles in the back. Maintain flexibility in the spine and open up the chest with this easy back bend.
Lying face down bring your hands underneath your shoulders, so that arms are bent. Lowering your shoulders away from ears and elbows hugging into the ribs, press your hands into the floor and raise your upper body up on an inhale. Slide the shoulders down towards the waist and breathe expansively for 5 breaths using the full capacity of the lungs.
Cobra-Pose

All dies erinnert mich an eine andere Geschichte, die ich vor ein paar Tagen einem Freund erzählte:

Professor Vladimir Pucik (richtiger Name) besuchte eine Konferenz in China. Diese wurde in verschiedenen Sprachen gehalten, so dass die Teilnehmer mit einer Simultanübersetzung die Reden verfolgen konnten. Dazu hatten sie Ohrhörer auf, die per Funk mit den Übersetzern verbunden waren und mittels diverser Knöpfe konnten Sie die Sprache wählen, die sie hören wollten.

Die Konferenz begann mit der langen Rede eines chinesischen Würdenträgers. Leider konnte Prof. Pucik nichts von der Übersetzung hören und nachdem er lange genug verschiedene Knöpfe gedrückt hatte, drehte es sich um, schaute in Richtung der Kabine der Dolmetscher und machte entsprechende Zeichen mit seinen Händen, um auf seine Schwierigkeiten hinzuweisen. Er hörte dann eine Stimme in seinem Kopfhörer die ihm sagte: „Stay cool, so far only bullshit.“

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2013, Mob

Schön, dass es so etwas gibt. Ich habe zwar einige Bücher über Aufbau und Wartung moderner Rennräder, aber so ein Buchüber „Fixed Gear Bikes“ hätte mir auch geholfen und ich hätte sicherlich weniger Fehler gemacht. Eine Sache ist mir aufgefallen beim ansehen des Videos: Wenn man nur ein oder zwei Fixed Gears aufbauen will, macht es ja wenig Sinn sich zum Beispiel Einpreßwerkzeuge für Steuersätze etc. zu kaufen. Da ist es dann besser zur Radwerkstatt seines Vertrauens zu gehen und Spezialarbeiten zu erledigen. Mache ich noch heute so, wenn ich selber nicht weiterkomme. Dann gehe ich zum „Reparaturgott“ von Velosport oder aber, wenn es nichts besonderes ist, zu Einrad um die Ecke.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Mädel mit Rad, schwarz/weiß

via FGGT.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2013, Mob, Sex. Lies & Vids