Ungeduld. Basso Fiore di Loto.

Ich bin ein ungeduldiger Typ. Und warten tu ich schon gar nicht gern.

„Ich warte nicht gerne / ich will alles gleich
Ich wäre gerne mächtig / und auch stinkereich
Dann könnte ich alles haben /wonach der Sinn mir steht
Ich brauch es nur zu wollen /und siehe da: es geht!“

Der Moderne Man „Nicht warten“ (1982)

Am Samstag morgen als ich mich aus dem Bett hervorkrammte und die Mädels des Hauses bereits zwei Stunden beim Eiskunstlauftraining waren, stand der Karton mit meinem neuen Basso Fiore die Loto (Lotusblüte) breits in der Küche. Es ist unheimlich spannend so einen Karton zu öffnen und die eigenen Erwartungen mittels der Realität zu überprüfen. So lange schon stnad mir der Sinn nach diesem Rahmen, aber alles was ich bislang gesehen hatte waren Kindergrößen aus Italien – nun also endlich einer in 60er Rahmenhöhe. Und deshalb habe ich nicht lange verhandelt und gefeiltscht, gleich zugegriffen als ich die Gelegenheit hatte und etwas zu viel Geld bezahlt. Der Rahmen ist aber wirklich schön, gerade die Details wie zum Beispiel die Sattelklemmschraube in den Sattelstreben (ähnlich wie bei Panasonic) oder die Tretlagermuffe auf der Seite der Kettenstreben. Bilder folgen später einmal.

Heute nach dem Eiskunstlaufbrunchen dachte ich, ich stecke einmal eine Sattelstütze rein. Und  dann noch einen Sattel oben drauf. Und noch einen Vorbau, das geht ja schnell. Und einen Lenker. Das ist ja das schöne, wenn man schon eine ganze Weile sich mit dem Zusammenbasteln von Rädern beschäftigt, der Keller ist voll von Zeuch und irgendwie bekommt man damit schon ein oder mehrere Räder zusammen, auch wenn das alles nicht optimal ist und dazu führt, dass man sich trotz des ganzen Zeuchs noch  mehr davon kauft von dem wiederum die Hälfte doch nicht passt wie gedacht und dann zusätzlich im Keller endet. Es wird also immer mehr. Das ist aber immer noch besser als festzustellen, dass einem die Bremszüge oder die Kettenblattschrauben ausgegangen sind, oder man hat keinen Schlauch mehr mit langem Ventil und dann muß man warten bis der Radhändler um die Ecke am Montag wieder aufmacht und dann darf man sich dort eine Kettenblattschraube für 6€ oder einen Schlauch für 7 kaufen. Weil man nicht warten kann.

Oh prima, die Rino Aero Kurbel passt ja auf das Shimano Tretlager. Demontiert, gewaschen, inneres Kettenblatt runter. Montiert. Pedale dran. Singlespeed Laufradsatz aus der Garage geholt. Dran. Kette dran. Bremse hinten dran. Notbremshebel vorne, Züge, passt irgendwie. OK, fertig zum testen.Rauf, weg fahren aber nicht zu weit, falls irgendwas nicht funktioniert.

1401 Basso Loto Ungeduld 02

Bremer erkennen an der lila Farbe des Hintergrundes sofort, dass es sich um das Autohaus Weller an der Erdbeerbrücke handelt.

Der Plan ist, das Basso modern mit 11 Gang Campagnolo aufzubauen und als vollwertigen Ersatz für das Canyon zu nutzen. Für diesen Zweck habe ich auch das Moser, aber eben nur mit 8 Gang Campagnolo und vielleicht etwas zu klein. Ach egal. ich will hier nicht überlegen und mich rechtfertigen. Aber woher weiß ich, ob der Rahmen auch was taugt? Mein anderes Basso fährt ganz wunderbar, aber wenn der Rahmen lahm ist, so etwa wie bei dem Minerva, dann ärgert man sich hiterher tot, aber das viele Geld das rausgeschmissen wurde. Von daher macht eine Testfahrt Sinn. Lief auch gut. Fährt sich leicht, beschleunigt gut trotz relativ schwerer Laufräder (Miche Primato hinten bzw. Mavic 501 vorne mit Mavic MA40 Felgen). Ist spurtreu und die Hände können vom Lenker gelassen werden. Passt. Ist also OK das Geld rauszuhauen.

1401 Basso Loto Ungeduld 03

 

3 Kommentare

Eingeordnet unter 2014, Basso Loto, Bremen, Mob

3 Antworten zu “Ungeduld. Basso Fiore di Loto.

  1. svenski

    Fior di Loto.
    Versuch einer Würdigung.
    Es muss ’86 gewesen sein und ich 17, als sich diese Blume im Brügelmann-katalog öffnete. Und ich sehe direkt vor mir, was daneben und ein paar Seiten davor oder dahinter abgebildet war. Basso Gap. Klassiker. Ab sofort langweilig. Gios Compact. Innovation auf klassisch. Aber nun auch etwas fad. Cesare M. Porno für Playboyleser. Nichts für mich.
    Fior di Loto.
    Hauptrohre in gelb grün lila. Dazu Musik von Queen. Ist ja alles sooo 80er. Aber das gehört zu den Dingen, die gern bleiben dürfen. Da musste damals eigentlich eine C-Record dran. Hätte ich nicht wollen. Design und Technik sagten: Dura Ace. War aber zu vernünftig. Also: jetzt. Der bunte mit Superbe Pro.
    Fior di Loto. Ende der Diskussion.
    Dieser in rotweiß muss aus den frühen 90ern sein. Chorus passt sehr gut. Das wird ein Rad mit heftigem Habenwillfaktor.

    Viel Spaß beim Aufbau. Und: welche Musik hörst Du dann beim Schrauben?

    Viel Spaß.

    Gruß, svenski.

    • Danke.
      Es sind immer wieder diese kleinen Details die einen Rahmen schön machen. Bei den Basso Loto Rahmen hat mich immer die Verbindung von Sattelstreben und Sattelrohr fasziniert. Ich denke Campagnolo sollte da ran, 10-fach, möglichst silbrig.
      Räder baue ich mir selber, vorne Campa Record, hinten Hope mit Campagnolo Omega V Felgen.

      Musik: Damned Phantasmagoria und Anything; Chameleons; TV21 und Guadalcanal Diary passen zeitlich und stimmungsmäßig gut.

  2. Pingback: Basso Fior di Loto. Karbonisierter Stahl. | there is no "I" in cyclyng

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s