Tagesarchiv: 9. Oktober 2016

Chesini Nobile Evolution.

Vor einigen Monaten baute ich das schönste Damenrad jemals auf: Es war ein arktisblaues Chesini, hatte Schutzbleche, glitzernde Campagnolo Hochprofilfelgen und einen Bullhorn Lenker. Es sah nicht nur schick und schnell aus – es war schick und schnell!

dscf3093

Jedenfalls mit den Augen eines Mannes gesehen, denn die Frauenwelt wollte partout nichts von dem Rad wissen. Ich glaube, die Kombination von schmalen Reifen, Schalthebeln am Unterrohr und sportlicher Sitzhaltung ist für viele Frauen, die nicht regelmässig Rennrad fahren, abschreckend.Eins davon geht ja noch, aber alle drei zusammen führen zu einem No-Buy.

Nach langer Bestürzung und dem Hadern mit der Unbill der Welt habe ich das Chesini in den letzten Tagen umgebaut. Es sieht immer noch schick aus, ist aber nun für ungeübte Fahrerinnen deutlich besser zu fahren und nebenbei auch deutlich billiger geworden.

Neben den Schutzblechen, die ich abgenommen habe, weil so ein schönes Rad ohnehin nie an einem Regentage gefahren werden sollte, sind die größten Veränderungen am Lenker vorgenommen worden.

dscf3105

Der Bullhorn Lenker ist einem komfortablen und breitem Toulouse Lenker gewichen an dem filligrane Tektro FL-750 Bremshebel montiert wurden  und auch eine Daumenschaltung für das hintere Schaltwerk Platz hat. Dabei habe ich wieder das Lenkerband als Griff verwendet,da es farblich ausgezeichnet zu dem Sattel passt.dscf3100dscf3099

Die Laufräder sind schon sehr schöne Ambrosio Super Elite 19, die deutlich filligraner wirken, als die doch sehr massiven Campagnolo Mexiko 68 Felgen.

Und auch die Schaltung und den Antrieb habe ich verändert. Weg mit dem vorderen Umwerfer, der in Bremen ohnehin nur Luxus ist, eine Kurbel mit einem Einfach-Kettenblatt montiert und hinten ein sehr schönes Suntour Cyclone Schaltwerk angebaut, dass seinen Dienst genauso gut tut wie das Campagnolo Record Schaltwerk, das vorher dort war.

dscf3104dscf3102dscf3101

Nun bin ich mal gespannt.

dscf3094dscf3095dscf3096dscf3097

 

4 Kommentare

Eingeordnet unter 2016, Chesini Nobile, Mob

Daccordi Griffe Projekt.

Hier kommt ein Daccordi Griffe Rahmen aus den Neunzigern, den ich für ein sehr langwieriges und kostspieliges Projekt für Thomas gekauft habe. Es könnte das kostspieligste Rennrad werden, was ich bislang aufgebaut habe, wenn es tatsächlich so verwirklicht wird, wie wir es gerade planen.

dscf3074

Um es gleich zu verraten, der große Masterplan ist den Rahmen mit modernen Komponenten aufzubauen; sehr modernen Komponenten sogar: SRAM eTap. Dazu das übliche Geklimper an Karbonteilen, um das Gewicht des vergleichsweise schweren Stahlrahmens auszugleichen.

Daccordi wurde 1937 in einem Städtchen zwischen Florenz und Livorno gegründet. Das Unternehmen existiert heute noch als unabhängige Firma (wie z.B. auch Tommasini) , ist also nicht wie so viele italienische Rahmenbauer irgendwann einmal von einem Konzern aufgekauft worden, der dann prompt die Produktion nach Taiwan oder China verlegt oder direkt dort einkauft, und nur noch die Marke am Leben hält.

Es gibt relativ wenig Information über alte Daccordis im Netz, deshalb ist es schwierig den Rahmen zu datieren. Der Rahmen kam mit einem Shimano HP-6400 Steuersatz, was, wenn wirklich original, den Produktionszeitraum auf 1988-1994 eingrenzen würde.

Der Plan beinhaltet auch die Aufgabe, den Rahmen neu zu lackieren. Das ist jetzt erst einmal der nächste Schritt, dann sehen wir weiter.

dscf3092

Spezifikation Daccordi Griffe Seriennummer B171

  • aus Columbus SLX Rohr
  • komplett unterverchromt
  • Daccordi Decals am Oberrohr, Unterrohr und Sattelrohr (beidseitig) und vorne am Steuerrohr
  • Nasslackiert, Hauptfarbe Lila/Aubergine. Decals in Silber abgesetzt

Abmessungen und Gewicht (alle Angaben c-c)

  • Sattelrohr . 56 cm
  • Oberrohr : 56 cm
  • Steurrohr : 15 cm
  • Gewicht: 3,150 kg inklusive Steuersatz (Shimano) und Tretlager (Stronglight)

Konstruktive Merkmale

  • Vollverchromte Gabel mit gemufften Daccordi Ausfallenden, Pantographie auf der Gabelkrone
  • Vorderbremsaufnahme für Inneninbusschrauben
  • Daccordi Steuerkopfschild
  • 1 Zoll Gewindegabel
  • Langgezogene Muffen mit Stützverstrebung am Steuerrohr
  • Angelöteter Halter für Startnummer
  • Innenverlegte Bremszugsführung durch das Oberrohr
  • Sockel am Oberrohr für Rahmenschalthebel bzw. Zuggegenhalter
  • Nieten für zwei Flaschenhalter am Oberrohr und an der Sattelstütze
  • Eher barocke Muffe am Sattelrohr mit Daccordi Pantographie. Sattelstreben von hinten an die Muffe angelötet
  • Ausgelegt für Sattelstützen Durchmesser 27,2 mm
  • Geschwungener Bremssteg mit Griffe Pantographie
  • Daccordi Tretlagergehäuse mit Pantographie, „Spoiler“ ähnlich wie bei Cinelli
  • ITA Standard 70 mm
  • Anlötumwerfer
  • Zugführung unter dem Tretlager
  • Sattel-und Kettenstreben beidseitig freigelegt, vollverchromt
  • Hinten kurze, gemuffte  Daccordi Ausfallenden mit Einstellschrauben und integriertem Schaltauge

Vorne

dscf3075

Startnummerhalter und Muffen am Steuerrohr. Erinnert mich irgendwie an „Dune“.

dscf3080

Schriftzug von Luigi Daccordi als Steuerrohrschild

dscf3081

Daccordi Pantographie auf der Gebelkrone

dscf3082

Daccordi Ausfallenden. Als Muffe sehr aufwändig gemacht.

dscf3088

Auf der linken Seite ist der Einlass für den Bremszug angeordnet

Mitte Oben

dscf3078

Die „barocke“ Muffe oben am Sattelrohr. Sieht fast aus wie ein Hetchins.

dscf3079

dscf3083

Bremssteg mit Griffe Pantographien

Mitte Unten

dscf3076

dscf3085

Extrem aufwändig gestaltet.

dscf3086dscf3087

dscf3089

Warum man Tretlagergehäuse bei teureren Rahmen tendentiell eher offen macht bleibt mir allerdings ein Rätsel.

Hinten

dscf3084

Auch hier wieder gemuffte Daccordi Ausfallenden.

Zustand

Insgesamt sehr gut. Keine Beulen, Kratzer etc. Die Lackierung ist, abgesehen von den typischen Problemstellen am Tretlager und an den Kettenstreben sowie am Anlötadapter am Oberrohr gut erhalten. Kein Rost, keine Chrompickel. Der Chrom kann aufpoliert werden.Würde sich vermutlich auch für eine Chromovelato Lackierung eignen.

Die Zuggegenhalter am Oberrohr sind zerstört (tja) und müssen mit Gewalt entfernt werden, bei Steuersatz und Tretlager ist das noch nicht klar.

dscf3091

3 Kommentare

Eingeordnet unter 2016, Daccordi Griffe Voss, Mob