Monatsarchiv: Dezember 2012

Simonato Weihnachtstestversion

 

 

 

 

 

 

 

1212 Simonato Test 03

Frohe Weihnachten allerseits. Bei Rewe stauen sich die Schlangen vor der Kasse zurück bis zur Fleisch- und Käsetheke, die Geschenke liegen unter dem Baum, die Kinder sind schon aufgeregt und draußen stehen geschmückte Fixies auf Kopfsteinpflaster.

 Na gut, es stehen nicht gerade hunderte von Fixies in den Straßen Bremens. Eigentlich nur eins. Eine Testversion von Björns Simonato mit provisorischem Sattel und Kurbel. Das ist vermutliche der letzte Aufbau für dieses Jahr, es sei denn ein Wunder geschieht und die Internethändler dieser Welt schaffen es noch Zeuch bis zum Jahresende nach Bremen zu bringen. Eher unwahrscheinlich.

1212 Simonato Test 04

Wie man hier gut sehen kann ist das Rad noch weit davon entfernt fertig zu sein. Fünf gleichfarbige Kettenblattschrauben ist natürlich ganz weit weg von „perfekt“.

1212 Simonato Test 01

Alles Gute zu Weihnachten.

1212 Simonato Test 02

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2012, Mob, Simonato

Weihnachtsgeschenk für Henri

1212 Chesini Henri 04

Mein Sohn Henri hatte im November einen Verkehrsunfall der zu der völligen Vernichtung seines eigentlich doch sehr schönen grünen Giants führte. 

Ihm selber ist zum Glück recht wenig passiert  aber für einen dreitägigen Krankenhausaufenthalt reichte es alle Mal. Als treusorgender Vater war es wir nun eine Pflicht und ein Vergnügen für einen adäquaten Ersatz zu sorgen, auch wenn das Verständnis von ‚adäquat“ zwischen meinem Sohn und mir durchaus unterschiedlich ist. „Adäquat“ für meinen Sohn heisst, im Prinzip, egal was, Hauptsache es rollt und bringt mich zur Schule und hey, gibt mir das restliche Geld damit ich mir Black Opps II und Grand Theft Auto 5 kaufen kann. „Adäquat“ für mich bedeutet stundenlange Gedankenspiele, ob nicht vielleicht doch die Campagnolo Delta Bremsen aus der goldenen NOS Teilekisten mal langsam verbaut werden sollten.

Wir einigten uns dann darauf einen blauen Chesini Rahmen zu verwenden, der eigentlich schon als Rennrad mit Shimano STI Ultegra 10-fach für ihn aufgebaut war aber nie gefahren wurde, und daran die Komponenten des Giants zu bauen. Mein Sohn möchte nämlich gerne einen flachen Lenker und Schaltung am Lenker. Also wurde quasi alles was heil geblieben ist von dem Giant auf das Chesini transplantiert. Als Lenker habe ich dann aber doch etwas gekauft was nicht ganz so breit ist wie das Arschgeweih von Cindy aus Marzahn. Und bei dieser Gelegenheit kam dann noch ein alter, gebrauchter aber eben sehr bequemer Fizik Arione als Sattel zum Einsatz.

1212 Chesini Henri 03Das Vorderrad des Giant (Spinforce Eigenmarke) war komplett zerstört, das Hinterrad aber noch prima in Schuss. Rein zufällig hatte ich ein goldenes Campagnolo Khamsin Vorderrad erstanden, dass auch nicht schlecht zu dem Teil passte. Ebenso mussten bei dem Unfall die Kurbel und die Pedale dran glauben, so dass ich die originale Shimano 600 Trikolore Kurbel nahm und dafür gut passende blau eloxierte MKS Touring Pedalen kaufte.

1212 Chesini Henri 01

Zusammen mit dem notwendigen Licht sollte das Ergebnis ausreichend sein um meinen Sohn „adäquat“zur Schule zu bringen ohne dass man sich als fürsorgender Vater schämen muss oder er von seinen Klassenkameraden gemobbt wird.

So, jetzt muss das Ding nur noch in Geschenkpapier eingeschlagen werden, dann kommt noch ’ne Schleife drum und ruckzuck liegt es unter dem Weihnachtsbaum.

1212 Chesini Henri 02

 

 

2 Kommentare

Eingeordnet unter 2012, Chesini Gran Premio, Mob

Die Beine von Tom.

Roubaix winning legs. #boonen

Die Beine von Robert hatten wir ja schon einmal auf dem Cyclyng Blog. Das brachte mich auf die Idee, noch mehr Beine zu posten: Die Beine von Radfahrern. Aus gegebenem Anlaß zusätzlich: Die Beine von Tom Boonen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2012, Mob, Racing

Alles was ich mir zu Weihnachten wünsche. Ist Eddy.

Hinterlasse einen Kommentar

von | 21. Dezember 2012 · 17:48

Die Saison ist vorbei.

via Fixed Gear Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2012, Mob, Obskura

Tom ist Belgier. Offensichtlich.

Alles Prima, bis auf die Schuhe. Aber sonst…klasse.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2012, Design&Fashion, Mob

Colnago Master mit Campagnolo Delta und San Marco Concor

Dan diesem Colnago Zeitmaschinenrahmen ist eigentlich alles vorbaut, was die Achtziger an ikonischem Material hervorgebracht haben.

4 Kommentare

Eingeordnet unter 2012, Gierige Räder, Mob

Frühstück mit Eddy

Ich liebe diese Bilder von Eddy Merckx die ihm nicht auf dem Rad zeigen. Auch diese Siebziger Kombination von Morgenröcken in blau und rot – einfach herrlich, das könnte doch auch glatt aus einem Film von Francois Truffaut sein.

via Milano Fixed

Ich bin Eddy Merckx einmal in meinem Leben begegnet, aber nicht während seiner aktiven Zeit sondern auf der Cycle Mode Ausstellung 2009 in Tokyo. Ich fand ihn dort von der Ausstrahlung sehr beeindruckend.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2012, Mob, Racing

No Future Tokyo.

No Future Tokyo … ist gerade mein absolutes, visuelles Lieblingsblog.

Irgendwo im endlosen grauen Häusermeer der Vororte von Tokyo gibt es einen Laden in dem sich komische Typen treffen die extreme Fortbewegungsmittel bewegen. Seien es Motorräder:

8252062088_1c230e424e_c

oder Personenkraftwagen:

8039040265_42e3bd1622_c

8129819635_4ac6bf2b54_c

oder Lastkraftwagen:

8181581963_754aeda7da_c

und natürlich Fahrräder:

8181618674_f121a742c8_c

Schutzbleche sind hier unnötig, da der Dreck gar nicht so hoch kommt.

8174483606_a6eb8ed82a_c

8163737719_74f1f77732_c8181584739_46db185cec_c

8137573414_1b75449429_c

Die perfekte Anwendungsfrom für 26er Spinergy Laufräder. Oder einfach koische Typen mit jede Menge Tätowierungen.

8243957364_37f37d2747_c

8070712997_a4a2455417_c

8082990505_d11f1a720a_c

Also, ich würde jetzt nicht gerade behaupten, dass mir alles hier von der Ästhetik gut gefällt, aber diese unglaubliche Ansammlung von Extremen ist einfach eine irrsinnig gute Analogie zum Leben in Tokyo.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2012, Design&Fashion, Mob, Uncategorized

Colnago und Kunst.

 

via FGGT. Von dem belgischen Künstler Jean-Luc Moerman. Was er sonst so macht läßt sich unter demSchlagwort „Enhancing Nudes“ zusammenfassen.

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2012, Design&Fashion, Mob