Carsten hatte einen Traum.

Er träumte von einem riesigen Zahnkranz vorne, der seine Umdrehungszahl noch weiter herabsetzen würde. Beim Velothon hatte er es bereits geschafft mit einem Durchschnitt von etwa 35 km/hr durch Berlin zu fahren und dabei auszusehen, als wenn er auf einem Mofa treten würde. Doch mit diesem Zahnkranz würde er an en Zuschauern vorbei fliegen und keinerlei Bewegung seiner Beine wäre überhaupt noch wahrnehmbar. Man bräuchte eine Kamera die jede Sekunde ein Bild von ihm macht, sich in einem Wagen parallel zu ihm bewegen würde und ihn Stundenlang filmte. Der Film würde dann auf HD geschnitten, etwa auf eine Länge von 3 Minuten und man könnte so etwas wie Bewegung erahnen.

Carsten träumte von einem Zahnkranz, der ihn mit einer Umdrehung die 60 km des Velothons absolvieren ließe. Und mit 2 Umdrehungen die 120 km Strecke.

Stammt übrigens aus einem (Weltrekords)Tandem.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2012, Mob, Rennen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s