Der Schatz im Silbersee / Durchs wilde Bremistan

Starke Männer mit Idealen, kernige Indianer, tolpatschige Touristen – ja all dies gab es noch im 19. Jahrhundert am Silbersee in Stuhr. Heute sind die leider alle weg. Ausnahme: Bloeh.

Nur einmal im Jahr kommen sie alle wieder zum Silbersee Triathlon. Das HIWL Hochschulmolekül wird dieses Jahr zwei Teams am 29. Juli zu dem Wettkampf entsenden, der für uns als Staffel über 500m schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen gehen wird:

Prof Team :

Carola B      Nicht-Prof             Schwimmen
mob              Irgendwie Prof     Radeln
Nils W         Halb Prof                Laufen

(das Prof in Prof Team steht leider nicht für „professionell“ sondern für „professoral“. Und selbst das stimmt nicht).

Stud Team :

Simon H     Studi                          Schwimmen
Marcus 83 im Silbersee, Blitzrad in Bremen                Radeln
N.N.             Irgendwer               Laufen

(das Stud in Stud Team steht leider nicht für „studieren“ sondern für „Studenten“).

Wer Interesse hat das N.N. zu werden der möge sich bitte melden.

Mit Blitzrad und Marcus 83 sind uns ja heute unglaubliche Verpflichtungen für die Teams der HIWL gelungen. Blitzrad ist einer der wenigen Rennradfahrer dieser Welt der bis zu 30 Kilometer ohne Kette fahren kann. Und Marcus 83 ist wie der Name schon sagt, einer der Weltbesten Bremer Fahrer über die 83 km Distanz. Mal sehen, was er auf den 20 km bringt.

Vierzehn Tage später geht es dann in Teil 2 der Karl Marx Triologie durch das wilde Bremistan.

Am 12. August findet in der Überseestadt der erste Bremer City Triathlon statt. Es ist vermutlich deswegen der erste, weil der im letzten Jahr ausgefallen ist. Die Radstrecke scheint mir sehr ähnlich wie bei der Bremen Challenge zu sein.

Auch hier hoffen wir mit zwei gut besetzten Teams antreten zu können und Ruhm und Ehre zu erhaschen.
Wer Ruhm und Ehre nötig hat bitte bei mir melden. Oder besser nicht.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter 2012, Bremen, Mob, Rennen

Eine Antwort zu “Der Schatz im Silbersee / Durchs wilde Bremistan

  1. Bloeh

    Haugh, ich wußte es schon lange, tief in mir schlummert der letzte Mohikaner; da hilft auch nicht mehr die Verpaarung mit einer der letzten Alacaluf-Indianerinnnen aus Südamerika! Ja, hier in der Stuhr ist die Zeit auch nicht stehengeblieben, nur der Skalp fällt immer noch, wenn auch nur schrittweise!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s