C Speed Shop

Also, für den Fall, dass einer Mal nach Tokyo kommt: Der C Speed Laden ist umgezogen.

via Positivo Espreso

Vorher lag der Laden in der Nähe von Center-Minami Yokohama, mit dem Rad 5 Minuten von meinem letzten Haus in Japan entfernt. Ich war aber trotzdem nie da, da Hiroshi Koyama, den wir hier mit dickem Grinsen und nicht UCI-konformen Socken vor seinem Laden sehen, ein paar Tage nach meinem Wegzug nach Bremen eröffnete.

Jetzt ist der Laden in Takatsu, Kawasaki, auf der anderen Seite des Tamagawa Flußes gegenüber von Futagotamagawa. Hiroshi hat es nicht einfach als unabhängiger Radhändler. Ein wesentlicher Teil seines Einkommens ging für die Miete des Ladens drauf. Um sich zu unterscheiden, hat er sich auf Stahlrahmen spezialisiert, weniger Retro oder Single Speed, aber moderne Stahlrahmen, die er unter anderem direkt von Duell in Holland und Milani und Chesini aus Italien bezieht.

Ich finde nicht alles gut, was Hiroshi macht (siehe sein C speed Blog), aber ich bewundere seinen Mut sich aus gesicherten Verhältnissen selbstständig zu machen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2012, Mob, Sex. Lies & Vids

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s