Tagesarchiv: 17. März 2012

Fertig zum Einspeichen

Mal wieder blaue Phase.

Dieses Frühjahr wird mein blaues Olmo Evolution One ordentlich „gepimpt“, um dann im Sommer als Olmo Evolution Two gute Dienste zu leisten. Das blaue Olmo war wirklich ein guter Kauf, es ist schnell, elegant und riesengroß. An dem Olmo ist derzeit mein erster, selbstgebauter Laufradsatz montiert: Mavic Open Pro Felgen mit Maillard Hochflanschnaben und irgendeinem Schraubbkranz, der aber leider eiert. Speichen wie üblich DT Swiss Competition (2,0 / 1,8) und DT Swiss Messingnippel. Schön, aber nicht extravagant.

Wirklich schöne Naben sind die Mavic 500. Ich hatte mal einen Laufradsatz damit gekauft und Tobias hat mir den dann hochglänzend aufpoliert. Die Vorderradnabe ist an meinem Union Fixie und mit der Hinterradnabe wusste ich lange Zeit nichts anzufangen. Zum Glück gab es dann aber die Gelegenheit noch eine VR zu kaufen. Zusammen mit einen Paar blau eloxierter Rigida Nova Felgen möchte ich das nun zu einem Laufradsatz für das Olmo aufbauen.

Im Prinzip recht konventionell, 3-fach gekreuzt, DT Swiss Revolution vorne, DT Swiss Competition Speichen hinten. Dazu blau eloxierte Hexagonalnippel aus Messing. Mit denen kann man wesentlich mehr Spannung auf das Rad bekommen und da die von innen angezogen werden, verkratzt die sichtbare Oberfläche auch nicht.

Ich habe immer Probleme mit dem Spannen von Speichen. Ich möchte ganz wie der große Schweizer Laufradpabst Gerd Schraner das gesagt hat, soviel Spannung wie möglich drauf geben, am liebsten so um die 1.000N, aber dann brechen mir oft die Nippel während des Aufbaus weg. Mal sehen, ob das mit den Hexagonalnippeln besser wird.

Dazu noch Schwlbe Felgenband 16mm (ebenfalls blau), Continental Schläuche (gelb, komplementär) und blaue Continental Gradn Prix 4000 Reifen ebenfalls in blau.

Das Mavic Logo auf den Naben habe ich selber mit Acrylfarbe eingefärbt. Sieht nicht so toll aus, von weitem merkt man aber ohnehin nichts.

Zum Einspeichen fehlt jetzt nur noch eine gute Flasche Rotwein.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2012, Bits&Pieces, Mob, Olmo San Remo, Uncategorized

Plus : + : Isolier-band

Kauft man heute Lenkerband, so kommt dieses mit zwei Aufklebern.

Also ich dachte jedenfalls immer dass das Aufkleber sind, denn auf die Idee damit das Lenkerband abzuschliessen mit einer finalen Wicklung – darauf wäre ich nie gekommen. Klappt auch nicht besonders gut. Für so etwas benutze ich schon immer Isolierband. Ich kaufte immer das von NITTO im Baumarkt an der Kannana-Dori in Tokyo, gleich gegenüber von dem Positivo Radladen von Nagai-San. Kostete etwa 50 Cent und funktionierte großartig. Das beste war, daß auchd er große Nagai-San, der bereits als Mechaniker für Fasso Bartoli an der Tour de France und am Giro teilgenommen hatte, auch dieses billige Band benutzte.

Als nun mein japanischer Bestand langsam zu Ende ging, habe ich mir eine Ladung in allen möglichen Farben durch Ebay besorgt. Funktioniert phantastisch und braucht man immer. Vor allem das Orange. Und das Blaue, den ich bin ja nun in der Blauphase.

Es gibt aber noch eine tieferliegende Beziehung zu Isolier-band. Denn das war der Name einer Punkband in Düsseldorf Anfang der Achtziger, also die Isolier-BAND, ist der Witz jetzt klar? In der Band spielte mein Freund ThSt und Sänger war der großartige Bernd Zimmermann; ein völlig unerträglicher Mensch aber ein großartiger Schriftsteller und sehr, sehr bescheidener Sänger. Es gab nur ein einziges Konzert der Isolierband auf einer Abiparty und ich hatte das große Glück dieses zu sehen und auch noch aufzunehmen. Denn ansonsten ist von der Isolierband nur eine Single mit den Titeln KEINE GNADE und KONTROLLE auf dieser Welt übrig geblieben.



Bernd der Sänger war als Texter einfach großartig. Heute mag das alles unverständlich sein, aber vor dreissig Jahren war das die Krone der musikalischen Schöpfung.

 

Ein Kommentar

Eingeordnet unter +/-, 2012, Mob

Zu verkaufen: Maillard Pedalen Komplett

Ich traue mich nicht.

Das ist mein drittes Paar Maillard Pedalen. Vor ein paar Monaten hatte ich ein Orginalverpacktes Paar aus den Achtzigern erstanden, gefahren und dann festgestellt, das es sich eigentlich um Kinderpedalen handelt. Da hatte ich diese aber Kraft meines Gewichtes bereits zerstört. Ein weiteres Paar Maillardpedalen hatte Dienst an meinem blauen Olmo. Nach zwei Monaten fing es an etwas unrund zu laufen und irgendwann habe ich einfach die Achse durchgetreten.

Also, ich traue mich jetzt einfach nicht mehr Maillard Pedalen zu fahren. Andere können das besser.

Dieses Paar ist von meinem Bottecchia Sprinter Modell 1991, vermutlich noch aus der Orginalausstattung. Die häßlichen Reflektoren haben Tobi und ich in mühevoller Kleinarbeit brutal abgehebelt. 

Model Atom CXC aud Velobase 

Pedale, Haken und Riemen (beide von Christophe) sind OK erhalten. Die Pedalachsen haben aber leider das Maillard übliche Spiel. Für 15 Euro inklusive Versand würde ich mich herzlich gerne von denen trennen. 

 

3 Kommentare

Eingeordnet unter 2012, Bits&Pieces, Mob

Zu Verkaufen: Modolo Bremshebel

Modolo Brev.

Das heisst, Modolo hat ein Patent auf irgendetwas an diesen Hebeln. Mir ist völlig unklar was das sein kann.

Vermutlich Modell „America“, wenn es so etwas jemals gegeben haben sollte. und auf Anfang der Neunziger geschätzt. Aero Typ, also für Bremszugsverlegung unter dem Lenkerband. Mit Rückholfeder. Ohne Griffgummi. Sieht etwas bescheiden aus. Für Sieben Euro inklusive Versand könnten sie deine sein.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2012, Bits&Pieces, Mob